skip to content

Victor Kleins letzte Hochrechnungen

Stasi-Net

Matthias Ohler am 23.06.2013

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Also gut, der Britische Geheimdienst spioniert noch direktknotiger und unverschämter als der amerikanische. Schauen wir, wer das Rennen macht. Es gibt nicht viele dazu zu sagen. Außer:

Verwunderlich oder surprising ist das alles doch wirklich nicht. Ich kann die Überraschung, die viele Leute auch aus meinem Bekanntenkreis kundtun, einfach nicht ernst nehmen, teilweise nicht einmal glauben.

Das Interesse der Kontrolle gilt doch gar nicht irgendwelchen Terroristen - da kann Barack Obama noch so viel schwadronieren, das NSA-Geschnupper betreffe ja in erster Linie Nicht-US-Amerikaner -, sondern eben doch den Bürgerinnen und Bürger des Staates, dessen Agenturen schnuppern. Man hat Angst vor ihnen, will sie kontrollieren. Stasi international halt. Möchte nicht wissen, welche Web-IM´s noch auffliegen, die Querverweise zum Stöbern bereitstellen, auf wwwisch: Post-Geheimnisse. Unnötig wären solche Dienste ja nicht, wenn sie erstens irgendwie mit Geld oder Vorteilen entlohnt werden und zweitens zusätzlich mit Ablenkungsvorteilen verbunden sind, deren man sich aber nie sicher sein können darf.

Lesenswert: Das Gespräch mit Noam Chomsky in der aktuellen ZEIT (blöderweise im Feuilleton, S. 43 f.):

http://www.zeit.de/2013/26/interview-noam-chomsky-ueberwachung-usa

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht