skip to content

Victor Kleins letzte Hochrechnungen

Retter

Matthias Ohler am 09.12.2013

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Victor: Die Idee, einen Retter geboren werden zu lassen in Gestalt derer, die zur Rettung gemeint sind, könnte man ja als Intervention verstehen. Die kann gelingen oder scheitern. Fragt sich: Ist die Hinrichtung dann Zeichen des Gelingens oder des Scheiterns?

Otty: Interessanter Gedanke. Bedenke ich mir bis Ostern. - Da ist vielleicht eine Besonderheit christlicher Ideen. Alfred North Whitehead, der tiefgründige Kosmologe, führte sein Denken konsequent bis zur Vorstellung Gottes als nicht allmächtiges, leidensfähiges wirkliches Einzelwesen. Von dort her wäre eine solche Intervention verstehbar und berührend.

Victor: Aber doch irgendwie auch unheimlich.

Otty: Weil Du adressiert bist?

Victor: Ja. Ich kann nicht nur zuschauen und hoffen, sondern muss was machen, scheint mir. - ´Retten´ verstehen wir ja zu gern transitiv, die handelnde Besetzung ist nicht austauschbar. Aber wie, wenn das ein Missverständnis war?

Otty: Wie klären wir das auf?

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht